Zweiter Rückblick

Die „Nächte der Thermographie“ sind auf reges Interesse der Bürgerinnen und Bürger gestoßen. Seit dem letzten Rückblick von Mitte Februar ist Anzahl von Anmeldungen auf 48 Häuser gestiegen aus den unterschiedlichen Gemeindeteilen gestiegen.

Aufgrund der positiven Wetterlage im ersten Quartal (kühl bis kalt) konnten bisher 23 Häuser analysiert werden.

Wir begrüßen auch Herrn Matthias Stallwanger im Team, der uns bereits bei den letzten und auch kommenden Wärmebildaufnahmen tatkräftig unterstützt.

Aufgrund der derzeit wärmeren Temperaturen ist es schwierig aussagekräftige Aufnahmen zu erstellen, da die Temperaturdifferenz zwischen Häuserwand, Innenraum und Umgebung zu gering ist. Entsprechend geht das Projekt demnächst in die Sommerpause und wird im Herbst bei sinkenden Temperaturen fortgesetzt.

Alle Anmeldungen behalten Ihre Gültigkeit, neue Anmeldungen werden auch weiterhin entgegengenommen und dann bei den nächsten Terminen miteinbezogen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.