3. TEK-Aktiv-Treff (Rückblick)

Ganz unter dem Zeichen des Stromsparens stand das dritte Treffen der Initiative Tiefenbach pro Klimaschutz und Energieeffizienz (kurz: TEK) am 18. März im Gasthaus zum Goldenen Ast. Dr. Andreas Colli zog eine positive Bilanz der seit Dezember 2013 durchgeführten Thermographie-Messungen im Gemeindegebiet. So wurden bereits  knapp 40 Häuser fotografiert und den Bürgern die Stellen aufgezeigt, an denen sie mit gezielten Maßnahmen den Wärmeverlust des Hauses reduzieren können. Aufgrund der nun ansteigenden Temperaturen werden diese demnächst eingestellt werden müssen und finden dann im Herbst wieder statt.


Im Anschluss führte Christian Danzer in das neue TEK-Projekt ein. Dabei stellte er rund 30 interessierten Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde zunächst verschiedene Berechnungsmethoden vor, wie sie in ihrem Privathaushalt den Energieverbrauch erfassen können. Der erste Schritt zum effektiven Stromsparen sei, so Danzer, zu wissen, welche Geräte wo wie viel Strom verbrauchen. Nur wer weiß, welche Geräte im Haushalt die berüchtigten „Stromfresser“ sind, kann diese auch gezielt durch energiesparende Modelle ersetzen oder durch bewussteren Einsatz den Stromverbrauch reduzieren. So habe er zum Beispiel durch den Einsatz von LED-Leuchten, Austausch unwirtschaftlicher Geräte und Verwendung von schaltbaren Steckerleisten den Energiebedarf um 30 Prozent zwischen 2008 und 2013 senken können. Mit welch findigen Methoden einige Bürger bereits effektiv Energie sparen oder Daten sammeln, zeigte die Diskussion im Anschluss an den Vortrag.

Mit den Themen Energieerfassung und -einsparung wird sich die TEK-Initiative auch in den kommenden Monaten beschäftigen. So ist Christian Danzer gerade dabei, ein Internetportal zu entwickeln, in das interessierte Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde ihre Energiedaten eintragen und vergleichen können. Alle Informationen hierzu und zu weiteren Projekten finden Sie auf der Homepage der Initiative unter www.tek-initiative.de.

Der nächste TEK-Aktiv-Treff findet in zwei Monaten am 20. Mai wieder um 20Uhr im Gasthaus zum Goldenen Ast statt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.